Rückblick Sportfest 2019

S. B.

Zunächst einmal möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung zum VfB Sportfest 2019 bei unseren Sponsoren bedanken:

Das waren die Firma Fritz Stiefel Industrievertretungen GmbH aus Waiblingen, die Firma mopsoft aus Markgröningen, Bürger Maultaschen, die mit dem Bürger Mobil vor Ort waren, Ensinger Getränke, Peter Eberhardt aus Biberach, die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG aus Winnenden, die Sparkassenversicherung Stuttgart, die Volksbank Stuttgart eG, sowie Markus Scheurer von der RWT Revision und Wirtschaftstreuhand GmbH in Albstadt. Nicht zu vergessen unser Textilprofi Brusk Agirman von A&A Textildruck Stuttgart & Friends Werbemedien Zorn und Aki Getränkeservice in Weilimdorf. Die Fotos machte Mr. Burow.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Kampfrichter des Leichtathletikkreises Stuttgart für die professionelle Unterstützung und ihr Know-How und natürlich auch an unsere Helfer, die die Stationen hervorragend betreut haben.

Zum ersten Mal im Programm waren die Hindernisrennen. Da es sonst kaum Angebote für diese Disziplin gibt, kamen Athleten teils von weit her nach Stuttgart. Wir möchten diese Wettbewerbe gerne im nächsten Jahr im Angebot behalten und evtl. noch etwas mehr Konkurrenz in den einzelnen Altersklassen bieten. Unterstützung von den Zuschauern gab´s jedenfalls schon deutlich.

Fast 60 Kinder der U8 und U10 haben wir mit einem extra KILA Programm in das Sportfest integriert und allen zum Schluß für ihre tollen Teamleistungen eine Medaille, Urkunde und einen Sachpreis überreicht. Wir hoffen alle hatten genauso viel Spaß wie wir.

Beim ganzen Trubel um unser VfB Schüler- und Jugendsportfest ist bisher ein bisschen untergegangen, dass auch unsere Athleten aktiv an den Wettbewerben teilgenommen haben. Daher wollen wir das gerne nachholen, denn auch unsere Athleten schlugen sich an diesem Tag hervorragend. Für einige war es sogar der erste Wettkampf überhaupt und auf heimischem Boden schön zum Reinschnuppern in das Wettkampfgeschehen.
Gewonnen, und damit einen Pokal eingeheimst, haben Josephine Allotey über die 100m der W15 in 13,08s und Mia-Sophie Haase im Weitsprung der W13 mit 4,73m.
Die Chance auf ihr erstes Hindernisrennen nutzen Kjell Hoersch und Vincenzo Bihl. Nach einmal Training, haben sie sich tapfer geschlagen und sind gut ins Ziel gekommen.